Boom bei Öffi-Betreiber: Jobs mit Sinn sind am Arbeitsmarkt stark gefragt. Schon in den vergangenen Jahren wurde ein Anstieg an Bewerbungen bemerkt. Denn: immer mehr Menschen suchen einen Job mit Sinn. Die Coronakrise hat einen weiteren Ansturm auf Wiener-Linien-Jobs ausgelöst. Aber nicht nur die Bewerbungen sind gestiegen, auch die Zahl der Neueinstellungen. Seit Anfang 2020 wurden über 500 neue MitarbeiterInnen in unterschiedlichsten Bereichen aufgenommen – ein Plus von knapp 50 Prozent. Rund jede vierte Position wurde mit einer weiblichen Fachkraft besetzt.
Mit 8.600 MitarbeiterInnen sind die Wiener Linien eine der größten ArbeitgeberInnen der Stadt. Dabei gibt es dutzende Berufsbilder – von der Kfz-TechnikerIn bis zum Juristen / Juristin, von der U-Bahn-FahrerIn bis zur AngebotsplanerIn. Auch in dieser herausfordernden Zeit, in der viele Menschen ihre Arbeit verloren haben, bleiben die Wiener Linien eine verlässliche Arbeitgeberin und stellen neue MitarbeiterInnen ein. mehr ->

Gratis Ganztagsschulen in Wien.  Ab Herbst 2020 ist der Besuch einer verschränkten Ganztagsschule gratis. Bisher wurden rund 180 Euro pro Monat an die Eltern verrechnet. Somit wird der Besuch von 70 Ganztagsschulen der Stadt Wien kostenfrei möglich. Weil dieser Beitrag nun komplett entfällt, ersparen sich die Eltern von 17.000 Kindern dadurch Kosten von rund 1.800 Euro pro Jahr. Inkludiert ist dabei übrigens auch eine kostenfreie, ausgewogene und gesunde Verpflegung, die allen Kindern in verschränkten Ganztagsschulen zugutekommt. Damit sollen soziale Unterschiede ausgeglichen und für alle Kinder gleiche Bedingungen geschaffen werden. Lediglich für die Spätbetreuung ab 15.30 Uhr, die bei Bedarf in Anspruch genommen werden kann, werden 100 Euro pro Semester verrechnet. Damit gibt es ab Herbst insgesamt 63 Volksschulen und 7 Mittelschulen in verschränkter Form.  mehr ->
Gespräch mit dem Wiener Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. zum Video ->

Corona-Ausbildungspaket der Stadt Wien. Die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise treffen junge Menschen besonders hart. Bürgermeister Michael Ludwig, Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein haben daher jetzt ein Wiener Ausbildungspaket ins Leben gerufen, das der waff umsetzt: „Wir wollen damit jungen Wienerinnen und Wienern das Fundament für eine gute berufliche Zukunft und echte Lebensperspektiven geben.“ Dafür nimmt die Stadt Wien 17 Millionen Euro in die Hand. Auch vom Bund, der für Arbeitsmarktpolitik zuständig ist, fordert die Wiener Stadtregierung zusätzliche Maßnahmen für junge Menschen. Mit dem Wiener Ausbildungspaket tritt die Stadt in Vorlage. mehr ->

Stadt Wien verstärkt Lernförderung in den „Summer City Camps“. Neu ist, dass es verstärkte Lernförderung – auch für Volksschulkinder – geben wird, weil durch das verkürzte Semester sicher viele Kinder Nachholbedarf haben.
Insgesamt bietet Wien dann – inklusive der drei neuen Standorte – Ferienbetreuung an 34 Summer City-Camps-Standorten an. mehr ->
Die Kinder werden ganztägig betreut, eine Woche kostet inklusive Mittagessen 50 Euro. Alle Informationen unter www.summercitycamp.at.

Wiener Stadtwerke suchen 140 Lehrlinge für Zukunfts­jobs. Die Wiener Stadt­werke bieten ab Sep­tem­ber 140 neuen Lehr­lingen eine hoch­moderne Aus­bildung in tech­nischen Lehr­beru­fen mit besten Karriere­chancen. Die fach­lich und per­sön­lich ex­zellente Aus­bil­dung der Jugend­lichen steht in allen Kon­zern­be­reichen der Wiener Stadt­werke im Vor­der­grund der Lehr­lings­aus­bil­dung. Be­son­ders stolz ist der Kon­zern auf die hohe Über­nahme­quote von über 80 Pro­zent so­wie auf den Um­stand, dass fast alle Lehr­linge die be­gonnene Aus­bil­dung tat­säch­lich auch ab­schließen. Ins­ge­samt ar­beiten bei den Wiener Stadt­werken über 400 Lehr­linge an ihrer beruf­lichen Zu­kunft. mehr ->

Bund streicht Wien Dienstposten: Mehr Kinder – weniger LehrerInnen! Obwohl heuer rund 1.300 SchülerInnen mehr eine Wiener Pflicht­schule besuchen, stellt der Bund im aktuellen Stellen­plan 120 Lehrer­posten weniger für Wien zur Ver­fügung. Damit ver­schlechtert sich das Schüler-Lehrer-Ver­hältnis. Unter anderem wurden dabei Stellen für Sprach­för­derung ge­strichen. Bei den Wiener Kindern werde offen­bar ge­zielt ge­spart, um dann wieder mit dem Fin­ger auf die Stadt zu zei­gen, wenn es Probleme gibt. mehr ->

Schulessen: Wien erhöht Bio-Anteil bei Schulverpflegung von 40 auf 50 Prozent. „Die Stadt Wien gibt täglich rund 100.000 Essen aus. Da ist es nur nahe­liegend, dass wir diesen wirt­schaft­lichen Hebel nutzen um das beste Essen für unsere Kinder auf den Tisch zu bringen“, Gemeinde­rat Josef Taucher. mehr ->

Anmeldestart für die kostenlose VHS Lernhilfe. Am 11. Februar starten die Kurse im Rahmen der Förderung 2.0 an 140 Schulen. „Mit der Gratis-Nachh­ilfe eröffnen wir allen Wiener Kindern Bildungs­chancen – und dabei vor allem auch Kindern, deren Eltern zu Hause nicht helfen können. Sie be­kommen hier ein hoch­quali­tatives An­gebot zusätz­licher För­derung“, be­tont Bildungs­stadt­rat Jürgen Czernohorszky. mehr ->

Hochwertiger Touchscreen Computer im Bildungszentrum Simmering. Smarter Together – Gemeinsam g’scheiter, die Smart City-Stadt­erneuerungs­initiative in Wien Simmering, stellte im Rahmen einer Kinder­ver­an­staltung der Bücherei im Bildungs­zentrum Sim­mering einen hoch­wertigen All-in-One-Bild­schirm­com­puter zur Ver­fügung. Der Com­puter wurde im Rahmen des EU-För­der­pro­jektes vom Fraunhofer Insti­tut der Stadt Wien über­geben. mehr ->

Eröffnung des Zubaus der Volksschule am Simoningplatz mit StR Jürgen Czernohorszky (11., Simoningplatz 2) am Di,  9. 10. 2018, 09.00 Uhr. mehr ->

VHS bietet leistbare Nachhilfe für die Oberstufe. Auch in diesem Schuljahr bieten die Wiener Volkshochschulen kostengünstige Nachhilfe­angebote für die AHS- und BHS-Ober­stufe an. Das An­ge­bot um­fasst Lern­stationen einer­seits und online ge­stützte Nach­hilfe anderer­seits - für jene Schülerinnen und Schüler, die den Lern­stoff ohne Orts­bin­dung durch­gehen möchten. Die Lern­statio­nen gibt es an den VHS Stand­orten Florids­dorf, Liesing, Simmering und Meidling, die online gestützte Nachhilfe ausschließlich an den zwei letztgenannten. mehr ->

Gratis Lernhilfe im August. Von 30. Juli bis 30. August 2018 werden an 19 VHS Standorten Sommerlernstationen angeboten, an denen SchülerInnen der öffentlichen Neuen Mittelschule und AHS-Unterstufe kosten­lose Unter­stützung er­halten, um sich auf den Schul­beginn oder eine be­vor­stehende Nach­prüfung vor­zu­be­rei­ten. Die offenen Lern­sta­tionen werden im Rahmen der För­derung 2.0 ge­öffnet und geben Hilfe­stellungen in den Unter­richts­fächern Deutsch, Mathe­ma­tik und Eng­lisch. mehr ->

Gratis-Nachhilfe für 10- bis 14-Jährige. Das erste Semester ist zwar geschafft, aber das Schuljahr noch nicht zu Ende: Für all jene, die im ersten Semester Schwierigkeiten in den Haupt­fächern hatten, ist jetzt der rich­tige Zeit­punkt, um sich für die kosten­lose VHS Lern­hilfe in der zweiten Schul­jahres­hälfte an­zu­melden. Ab 13. Februar gibt es wieder mehr als 10.000 Plätze an 140 Neuen Mittel­schulen und AHS-Unter­stufen für SchülerInnen, die Be­darf an wöchent­licher Unter­stützung haben. Alle Volks­schülerInnen können die För­derung 2.0 wie ge­habt an ihren Schul­stand­orten in An­spruch nehmen und sich auch direkt an ihrer Schule anmelden. mehr ->

Anmeldestart für Wiener Gratis-Lernhilfe. Seit 26. September 2016 können sich SchülerInnen der 1. bis 4. Schulstufe von öffentlichen AHS- und Neuen-Mittel­schulen wieder für die Wiener Gratis-Lern­hilfe an­melden. mehr ->

­ Endlich eine Gemeinsame Schule für Sechs- bis 14-Jährige. Starre Front innerhalb der ÖVP aufgeweicht? Nicht so in Wien! Die Wiener ÖVP lehnt eine Abkehr von der 15-Pro­zent-Regel bei der gemein­samen Schule vehe­ment ab. Stadt­partei­chef Gernot Blümel erklärte in einer Aussendung, mit der Begrenzung sei gewährleistet, dass das Gym­nasium "als beste aller Schul­formen" er­halten und damit die Wahl­frei­heit für Eltern und Schüler ge­währ­leistet bleibe: "Da­von darf es kein Ab­rücken geben." mehr ->

VHS Wien: Anmeldestart für Wiener Gratis-Nachhilfe für 10-14-Jährige. Ab 5. Oktober 2015 können sich SchülerInnen der 1. bis 4. Schulstufe von öffentlichen AHS- und Neuen-Mittelschulen anmelden Die VHS Wien setzt seit Mitte Februar 2015 gratis Lernhilfekurse für SchülerInnen der 1. bis 4. Schulstufe an öffentlichen AHS- und Neuen-Mittelschul-Schulstandorten um. Bei 1.054 angebotenen Kursen im Zeitraum 16. Februar bis einschließlich 20. Juni 2015 in ganz Wien ging es für die SchülerInnen darum, individuelle Basiskenntnisse zu festigen bzw. zu vertiefen und Versäumtes nachzuholen. Ab 5. Oktober beginnen nun die Anmeldungen für das neue Semester. 1.247 Kurse stehen in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch bereit. Die Anmeldung erfolgt durch Eltern oder Erziehungsberechtigte unter www.vhs.at/gratislernhilfe bzw. persönlich oder telefonisch an jedem VHS Wien Standort.

spacelab bringt Zukunftschancen für 1.000 Jugendliche. Ziel von spacelab ist es, Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren, die es besonders schwer haben, am Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, soweit zu rüsten, dass sie in eine Lehrausbildung einsteigen oder eine Beschäftigung aufnehmen können. mehr ->

Wiener Ausbildungsgarantie gibt Wiener Jugendlichen Zukunft. "Wir kümmern uns um alle Jugendlichen - Wiener Ausbildungsgarantie steht für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit" mehr ->

Neue Ganztagsschulen. Seit sich die WienerInnen in der Volksbefragung 2010 mit großer Mehr­heit für die Ganz­tags­schule aus­ge­sprochen haben, kommen laufend neue Stand­orte dazu. mehr ->

Neue Klassen für zwei Simmeringer Volksschulen. Der Bedarf nach Schulplätzen im Bereich der Pflichtschulen ist im Steigen, Wien setzt deshalb auf Schul­zu­bauten - so auch in Simmering. Die Volks­schule am Wilhelm-Kreß-Platz bekommt einen zwei­geschossigen Schul­zubau mit sechs neuen Klassen­räumen sowie den dazu­­ge­hörigen Neben­räumen. Das zweite Projekt in Simmering betrifft die Volksschule am Münnichplatz: Hier entsteht derzeit ein zweigeschossiger Schulzubau mit vier Klassen sowie den dazugehörigen Nebenräumen. mehr ->

Gratis-Früchte für Wiener Schulen: Aktion geht im nächsten Schuljahr weiter. Einmal pro Woche werden Obst und Gemüse von Bio-zertifizierten Lieferanten direkt in die Schulen gebracht. mehr ->

Gemeinsame Schule für alle 10- bis 14-Jährigen. Wien fordert schon lange eine flächendeckende gemeinsame Schule für alle 10 - bis 14-Jährigen. Gemeinsam mit den westlichen (und schwarz dominierten!) Bundes­ländern soll es nun doch möglich sein, eine gemeinsame, akkordierte Vorgangsweise zu finden, die notwendigen gesetzlichen Änderungen von Bundesseite auf den Weg zu bringen. mehr ->
Die Einführung dieser Schulform bedarf einer verfassungsmäßigen Zweidrittelmehrheit, doch bis dato lies die Bundes-ÖVP keinerlei Interesse daran erkennen; ganz im Gegenteil, sie blockiert.
Seit wann wird diese Schule verhindert? mehr ->

Das neue Nachhilfe-Programm der Stadt in den Wiener Schulen ist gut gestartet. Damit auch in Zukunft dieses Projekt so erfolgreich weitergeführt werden kann, wurden im Bildungs­aus­schuss dafür rund 7 weitere Mio Euro beschlossen. mehr ->

Erweiterung von fünf Schulstandorten abgeschlossen; auch Simmering hat davon stark profitiert und 2015 geht dieses Ausbauprogramm in unserem Bezirk (Braunhuber­gasse, Molitorgasse, Wilhelm-Kreß-Platz) weiter. mehr ->

Wiener Stadtwerke suchen wieder Lehrlinge. Mit September 2013 werden insgesamt 130 neue Lehrlinge in zwölf Lehrberufen aufgenommen, Bewerbungen sind ab sofort möglich. mehr ->

Das Wiener Info-Telefon für Beruf & Weiterbildung ist Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Beruf.
Info
Viele Fragen, eine Nummer: 0800 86 86 86. Das Wiener Info-Telefon für Beruf & Weiterbildung ist Anlaufstelle für alle Fragen rund um den Beruf. Wir helfen gerne weiter: Mo-Do von 9 bis 16 Uhr und Fr von 9 bis 15 Uhr
Unternehmensübersicht
Das Wiener Info-Telefon ist ein Service des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) und wurde auf Initiative von Vizebürgermeisterin Renate Brauner eingerichtet.
Allgemeine Informationen
Jede/r denkt einmal darüber nach, wie’s beruflich weitergeht. Vielleicht weil man sich Sorgen macht um den Job. Oder weil man sich beruflich verändern will. Egal welche Fragen Sie haben, beim Wiener Info-Telefon sind Sie immer richtig.
Unsere ExpertInnen beantworten Ihre Fragen rund um den Beruf. Oder sie sagen Ihnen, welche Beratungseinrichtung die richtige ist.
Telefon 0800 868686
Webseite http://www.waff.at
    Nordbahnstraße 36
    Vienna, Austria 1020

Rund 3.000 Menschen können bis 2014 kostenlos ihren Pflichtschulabschluss nachholen. Insgesamt werden dafür rund 17 Millionen Euro investiert. mehr ->

Schulsanierungen 2012: Die Stadt Wien investiert über 53 Mio Euro in 133 Standorte.
Für unser Grätzl sieht es hervorragend aus, weil heuer folgende Schulen in das  Programm aufgenommen werden: Pantucekgasse, Rzehakg. 7, Rzehakg. 9 und Hoefftgasse. mehr ->

Innovative Unterrichtsangebote der Wiener Musik- und Singschulen werden gut angenommen. Simmerings Schulen in der Gottschalkgasse 10 und Herderplatz 1 liegen voll im Trend! mehr ->

Karriere mit Zukunft: Wiener Stadtwerke suchen wieder 130 Lehrlingemehr ->

Lehrlingsausbildung in der ebswien hauptkläranlagemehr ->

Wien im nächsten Schuljahr mit 50 zusätzlichen VolksschullehrerInnenmehr ->

Das Ergebnis der IFES Elternbefragung (April 2011) zum Thema Ganztägige Schulangebote: 36 Prozent der Eltern würden eine Ganztagsschule "sicher" nutzen, 26 Prozent "eher schon". Ein Drittel der Befragten meldet keinen Bedarf.
mehr zur Gesamtschule ->
Ungelöste bildungspolitische Fragen - von Krippenplätzen bis hin zu Ganztagsschulen  ->

VHS: Das neue Kursprogramm ist da. Kurse, Workshops und Lehrgänge können ab sofort gebucht werden.  mehr ->

Die Preise der Studierendentickets sind im Vergleich zur Jahreskarte um mehr als 50 Prozent ermäßigt: Ein ganzes Jahr studentische Mobilität (zwei Semesterkarten, vier Ferien-Monatskarten) kostet in Wien 219 Euro. Das ist billiger als in vielen Landeshauptstädten: So sind die Tickets im viel kleineren Innsbruck deutlich teurer. Salzburger StudentInnen zahlen jedes Jahr über 100 Euro mehr. Selbst im Klagenfurter Busnetz sind Tickets für Studierende teurer als in Wien.  mehr ->

Brandsteidl begrüßt die Forderung von Strobl (V) nach einer "AHS für alle"  mehr  ->

Richtig vorlesen - aber wie?  mehr ->  Nur ungelesene Bücher sind schlechte Bücher.

Start für Kindergarten-Anmeldung. Wer für den Herbst 2011 einen städtischen Betreuungsplatz für seinen Nachwuchs benötigt, sollte sich am besten gleich zu Jahresbeginn anmelden.  mehr ->

Die Stadt Wien sucht Lehrlinge - jetzt bewerben  mehr ->

"Moneten, Kies und Kröten" - alles was Kinder über Geld wissen wollen  mehr ->

Brauner: Wiener Ausbildungsgarantie sichert kompetente Fachkräfte
4.500 Ausbildungsplätze im Lehrjahr 2010/2011 - 20 Prozent weniger Lehrstellensuchende als vor der Krise  mehr ->

Lehrlingstag: Fit für den Job - Fit für die Zukunft  mehr ->

Brandsteidl: Wien hat Konzept für gemeinsame Schule  mehr ->

Häupl und Frauenberger heißen 251 neue Lehrlinge im Wiener Rathaus willkommen  mehr ->

1.000 neue Tische und 2.000 neue Sessel für Wiens SchülerInnen  mehr ->

Unter dem Motto "Wien. Meine Stadt 2020" ist die Forschungsbim auch auf der Straßenbahnlinie 71 unterwegs.  mehr ->

Sämtliche Schulen in Simmering  mehr ->

Brandsteidl: Projekt ET-struct verbessert Zukunftschancen junger Menschen  mehr ->