Grätzl Werbung

Apotheke

ISA's Brötchentreff

ISA's Eissalon
  

KFZ-Weber

Schuh- und Schlüsseldienst

 

Ihr Geschäft
Ihr Kaufhaus
IT Musterfirma

Vorlesen

 

Ein Service von
Voice Business

 

Kommenden Freitag, 2.12.2016 wird (voraussichtlich den ganzen Tag) der Webserver wegen eines Systemumbaus offline sein.
Nachträglich danken wir für das Verständnis.

Vielleicht ist Weihnachten ganz einfach

eine Kerze in der Dunkelheit
ein grüner Zweig
ein gutes Wort
eine Umarmung
ein Brief
ein Anruf
ein Blick

es ist

der Moment der Begegnung
der Moment des Berührtseins

(von Hedi K.)

Diese Momente des Berührtseins sowie viel Gutes und Schönes wünsche ich Dir und Deinen Lieben
für das Weihnachtsfest und das Neue Jahr 2018, verbunden mit lieben Grüßen - Wilfried.

Weihnachten
Zeit der Vergebung, Zeit der Amnestien

wollen wir das auch den Blauen Flecken zuteil kommen und sie sukzessive verschwinden lassen
      #1 und #2
     #3 und #4
   #5 und #6
#7 und #8

 

Blauer Fleck #8: Sind dem Bezirksvorsteher Stadler parteitaktischen Überlegungen wichtiger als eine störungsfreie Straßenbahn für die Kaiserebersdorfer zur U3? mehr »
Blauer Fleck #7: Blauer Bezirksvorsteher zeigt ganz eigenes Demokratieverständnis mit fragwürdiger Auswahl von Adressdaten für Parkpickerlbefragung
Er wird dabei ertappt und versucht anfänglich die MA62 dafür verantwortlich zu machen.
Geht aber in die Hose. mehr »

 

Blauer Fleck #6: Aufwachen Herr Bezirksvorsteher!
Ein drohendes Verkehrschaos lässt sich nicht einfach wegträumen. mehr »
Blauer Fleck #5: Palmen für Simmering gepflanzt? Mitnichten! Gepflanzt wird da eher die Simmeringer Bevölkerung. mehr » Blauer Fleck #4: Realität holt blauen Bezirksvorsteher Stadler erbarmungslos ein. Und sich mit fremden Lorbeeren zu schmücken wird auf Dauer auch nicht reichen. mehr »
Blauer Fleck #3: FPÖ Simmering hat eine populistische Unterschriftenaktion gestartet, um den 71er bis Kaiserebersdorf zu verlängern. Diese Aktion hätte es nicht gebraucht. mehr »
#3 und #4 Blauer Fleck #2: FPÖ Simmering Bezirksrat versucht mit "seinen persönlichen Erinnerungslücken" Stimmung für seine Partei und gegen die SPÖ zu machen. Mache sich jeder selbst ein Bild. mehr »
Blauer Fleck #1: FPÖ Simmering bringt keinen einzigen Antrag bei Bezirksvertretungssitzung ein. Die Fraktion der SPÖ Simmering hat 11 Anträge, 2 Anfragen und 2 Anregungen gestellt. mehr »

 

Die Verteilung von Einkommen, Vermögen und Steuerleistung in Österreich
--> Mit den interaktiven Schaubildern kann man die an sich schwer nachvollziehbaren Zusammenhänge gut verstehen <--

--> Gehaltsrechner <--
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit !
Der Gehaltsrechner wurde jetzt aktualisiert.
Er errechnet auf Basis von über 77.000 anonymisierten Daten, was wo im Schnitt verdient wird. Die Vielfalt der Branchen und der Berufe ist deutlich verbessert worden.

--> NEU!! Weil die nächste Hitzewelle ganz bestimmt kommt, gibt es hier ein paar Tipps, die zwar nichts kosten, aber trotzdem etwas wert sind NEU!!

--> Billig Tanken
--> Das Wetter bei uns in Wien
--> Unwetterzentrale

--> Anlaufstellen im Notfall
--> Hilfe im Fall des Falles

--> Lerne Simmering (besser) kennen
--> Lerne Wien (besser) kennen

--> Fahrplanauskunft Wiener Linien
--> Stadtplan Wien
--> Panorama-Kamera am Arsenalturm mit tollen Aufnahmen vom neuen Hauptbahnhof

--> Wörterbuch für: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Chinesisch, Russisch, Portugiesisch, Polnisch

„Summer City Camps“, das neue Ferienangebot für Kinder von 6 bis 14 Jahren 


„Summer City Camps“, das neue Ferienangebot für Kinder von 6 bis 14 Jahren
 
In der Summer School gibt es zusätzlich Lern-Unterstützung – im August sind noch Plätze frei.

Wiens Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und Simmerings Bezirksvorsteher-Stellvertreter Thomas Steinhart besuchten am Mittwoch das „Summer City Camp“ in der Florian-Hedorfer-Straße in Wien-Simmering, das vor allem durch großzügige Freiflächen mit Sportangeboten punktet.

„Durch das „Summer City Camp“ wird während der Sommerferien ein qualitätsvolles Betreuungsangebot in Simmering geschaffen. Jedem Kind muss es ermöglicht werden, eine schöne und bereichernde Zeit zu haben und spannende Erlebnisse zu. Auch das Lernen kommt nicht zu kurz – mit der „Summer School“ wurde hier ein hervorragendes Angebot für die Simmeringer Kinder ins Leben gerufen“, so Bezirksvorsteher-Stellvertreter Thomas Steinhart. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, July 17, 2019 2:16:00 PM Categories: Kindergarten, Pflichtschule Sport, Jugend Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Standpunkt 69.4: Glyphosat 


Standpunkt 69.4: Glyphosat
 

Glyphosat ist giftig und muss des­halb end­lich ver­boten werden. Es ist un­ver­ant­wort­lich, die fa­ta­len Fol­gen des krebs­er­regen­den Pes­ti­zids aus sturem Kli­ente­lismus zu igno­rieren. Es braucht sofort ein bun­des­weites Ver­bot“, so Wiens Um­welt­stadt­rätin Ulli Sima an­läss­lich der mor­gi­gen Par­la­ments­sit­zung. Der ÖVP sei die Ge­sund­heit der Men­schen aber offen­sicht­lich egal, denn sie blockiert seit Jah­ren ein Gly­pho­sat­ver­bot ob­wohl sie es immer wie­der voll­mun­dig an­kündigt.

Das umstrittene Unkraut­ver­nichtungs­mittel steht laut WHO unter drin­gen­dem Ver­dacht, krebs­er­regend zu sein und muss laut Sima um­ge­hend vom Markt ver­bannt wer­den. Neben den ge­sund­heit­lichen Aus­wir­kungen steht es auch we­gen sei­ner ne­ga­ti­ven Fol­gen für die Um­welt in der Kri­tik – so hat die jahr­zehnte­lange An­wen­dung be­reits die Arten­viel­falt im länd­lichen Raum re­du­ziert.

Sich hinter der Behauptung zu verstecken, dass ein Gly­phosat­verbot ge­gen EU-Recht ver­stößt, ist schein­heilig. Frank­reich hat in einem ähn­lichen Fall 2018 die An­wen­dung von Neo­ni­co­tino­iden er­folg­reich ver­boten. „Die ÖVP dreht und wen­det das EU-Recht je nach Wunsch“, so Sima.

Ex-Bundeskanzler Kurz hatte Ende 2017 voll­mundig ein bundes­weites Gly­phosat­verbot an­ge­kün­digt um sich da­nach still­schwei­gend hin­ter ei­ner Mach­bar­keits­stu­die zu ver­stecken. Außer, dass sie die be­sag­ten Stu­die un­ter Ver­schluss ge­hal­ten hat, blieb Ex-Um­welt­mi­nis­terin Kös­tin­ger auch beim Thema Gly­pho­sat un­tätig: „Ich frage mich was Frau Kös­tin­ger über­haupt ge­tan hat während der 17 Mo­nate ihrer Amts­zeit“, wundert sich Sima. „Ab­ge­se­hen da­von, dass sie die po­li­tisch mo­ti­vierte, sinn­be­freite Ab­siede­lung des Um­welt­bundes­amts nach Kor­neu­burg voran­ge­trieben hat“, so Sima ab­schließend.

Umweltschutz ist in der Stadt Wien gelebte Praxis in allen Be­rei­chen. Die Stadt Wien ver­zich­tet seit et­li­chen Jahren auf den Ein­satz von Glyphosat. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Monday, July 1, 2019 1:09:00 PM Categories: Gesundheit
Rate this Content 0 Votes

Cooler Tipp für heiße Tage: Abkühlung auf Wiens Wasserspielplätzen! 


Kuhler Tipp für heiße Tage: Abkühlung auf Wiens Wasserspielplätzen!
 

Pritscheln, Plantschen und viel Spaß – bei freiem Eintritt für Jung und Alt

Die Sommerhitze hat die Stadt fest im Griff. Herrliche Abkühlung und viel Freude bieten die Wasserspielplätze an diesen heißen Sommertagen in Wien.

Der Wasserspielplatz am Leberberg, neben Skaterplatz und Beach-Volleyballplatz, wurde am 19. Juni 2010 im Rahmen des jährlichen Leberbergfestes eröffnet.

Zielgruppe dieses Spielplatzes sind Kinder und Jugendliche zwischen sechs und zwölf Jahren. Beim Kinderbeteiligungsverfahren im Jugendzentrum am Leberberg wurden Schülerinnen und Schüler der nahen Volksschule eingeladen, den Spielplatz mitzugestalten: Seesterne und Meereswellen greifen als Motive die Thematik "Meer und seine Bewohnerinnen und Bewohner" auf. Wasserspiel- und -sprühgeräte, ein spritzender Wal, ein Pelikan und Wasserkanonen versprechen Abkühlung an heißen Sommertagen. Eine Robinson-Crusoe-Insel sowie Steher in Palmenform sorgen für karibisches Flair. Multifunktional-coole Jugendmöblierung lädt zum Relaxen ein.

Wiener Wasserspielplätze im Überblick

Alle Wasserspielplätze sind bis Ende September täglich ab 9 Uhr, bis zum Einbruch der Dunkelheit, spätestens aber bis 21 Uhr, geöffnet. Ausnahme gibt es am Wasserspielplatz Wasserturm, der freitags, wegen Reinigung, erst ab 11 Uhr geöffnet ist! Weitere Infos: gibt es hier: www.wien.gv.at/umwelt/parks/anlagen/wasserspielplaetze.html

Posted by Allé Wilfried Wednesday, June 26, 2019 7:15:00 PM Categories: Sport, Jugend Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Wiener Trinkbrunnen erfrischen und kühlen zum Nulltarif ! 


Wiener Trinkbrunnen erfrischen und kühlen zum Nulltarif!
 

Seit Jahren baut Wiener Wasser die frei zugänglichen Trink­wasser­brunnen im gesamte Stadt­gebiet aus:Wien ver­fügt, wie kaum eine zweite Mil­li­onen­metro­pole, über Was­ser höchs­ter Güte di­rekt aus den Ber­gen. Die nun­mehr 1.000 Trink­brun­nen stel­len sicher, dass alle Men­schen, die in un­se­rer Stadt un­ter­wegs sind, jeder­zeit und gra­tis auf bes­tes Wie­ner Was­ser zu­grei­fen können so Ulli Sima, Stadt­rätin für Um­welt und Wie­ner Stadt­werke.

Auf Kopfdruck gibt es nicht nur einen kräftigen Schluck frisches Hoch­quell­wasser, son­dern wie bei allen mobilen Trink­brunnen, auch einen kühlenden Wasser­sprüh­nebel! Ein ab­so­lu­ter Hit an heißen Som­mer­ta­gen!

mehr ->

Posted by Allé Wilfried Thursday, June 20, 2019 7:35:00 PM Categories: Gesundheit Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Umweltschonende Rasenmäher auf Donauinsel 


Umweltschonende Rasenmäher auf Donauinsel
 

Seit rund einem Monat grasen 50 Krainer Steinschafe im nördlichen Teil der Donauinsel und sorgen für eine naturnahe Rasenpflege. „Das Projekt läuft gut, die Schafe fühlen sich äußerst wohl, und für die Donauinsel sind die Schafe natürliche Rasenmäher. Auch die Besucherinnen und Besucher der Donauinsel haben die Schafe bereits ins Herz geschlossen – es gab bisher nur positive Rückmeldungen“, so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Betreut werden die Schafe täglich von einem Schäfer des Betriebs WUK bio.pflanzen. Auch die MitarbeiterInnen des mobilen Inselservice der Stadt Wien – Wiener Gewässer sehen regelmäßig nach den Schafen. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, die Tiere keinesfalls zu füttern! Fotografieren ist selbstverständlich erlaubt. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Friday, June 14, 2019 12:15:00 AM Categories: Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Das Wiener Donauinselfest - 21. bis 23. Juni 


Das Wiener Donauinselfest vom 21. bis 23. Juni 2019
 

Die Zeit des Urlaubs und der Ferien nähert sich in Riesenschritten. Den Startschuss in den Sommer gibt dabei in Wien traditionell das Donauinselfest, das heuer zum 36. Mal über die Bühne geht und ganz unter dem Motto "Zusammen sind wir Wien." steht. Neben einem abwechslungsreichen Musik-Line-up mit mehr als 200 nationalen und internationalen Acts auf insgesamt 13 Bühnen und 17 Themeninseln sowie 600 Stunden Programm mit Sport-, Action und Fun-Highlights steht das Donauinselfest seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. Mit der Ebner-Eschenbach-Area gibt es heuer eine eigene Bühne für Frauen-Empowerment, auf der ausschließlich Künstlerinnen auftreten werden.

Im Rahmen des „Inselbarometer 2019“ wurden 1.000 Menschen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland zur Bekanntheit des Fests, ihren bisherigen Besuchen sowie Dingen, die sie am Donauinselfest besonders schätzen befragt. Das Ergebnis: Das Donauinselfest ist das bei weitem bekannteste und meistbesuchte Festival im Osten Österreichs – für 98 Prozent der Befragten ist es ein Begriff, knapp drei Viertel haben es bereits besucht (72 %) und waren durchschnittlich fünfmal zu Gast am Fest. Rund zwei Drittel können sich auch 2019 wieder einen Besuch vorstellen, meist mit Freunden (55 %), dem Partner/der Partnerin (47 %) oder auch mit der Familie (28 %).

Am meisten geschätzt wird der freie Eintritt (68 %). Darüber hinaus locken die Vielzahl an Konzerten (52 %) und die leichte Zugänglichkeit via Öffis (47 %). Für 83 Prozent der Befragten ist klar, dass österreichische Musik am Donauinselfest dazugehört, 81 Prozent erwarten sich, dass beim Fest auch Umweltschutz eine große Rolle spielt und rund 79 Prozent stimmen der Aussage zu, dass das Donauinselfest Kult ist.

Zum Start sind alle Donauinselfest-Begeisterten aufgerufen, ihre „Inselgeschichte“ an inselgeschichte@donauinselfest.at zu schicken. Im Zuge des Countdowns vor dem Fest werden die besten Geschichten ausgesucht und – Einverständnis vorausgesetzt – über die Social-Media-Kanäle des Donauinselfests verbreitet.

Posted by Allé Wilfried Saturday, June 8, 2019 11:43:00 AM Categories: Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

29. Simmeringer Haidelauf - 2.6. 

Vom Schloss ins Schloss.

Start & Ziel:
Schloss Neugebäude im Sommerhof

Starts:
09:00 Uhr Kurzstrecke Laufen (3,8 km)
09:30 Uhr Kurzstrecke Nordic Walking (3,8 km)
10:15 Uhr Standardstrecke Laufen (9,0 km)
10:20 Uhr Kinderlauf
10:30 Uhr Zwutschkerllauf

Nenngeld:
bis Dienstag 28. Mai 2019

Erwachsene (Jahrgang 2001 und älter): € 12,--
Jugendliche (Jahrgang 2002 und jünger): € 6,--
Kinderläufe (Jahrgang 2010 und jünger): € 0,--

Anmeldung:
Online-Anmeldung: www.anmeldesystem.com

oder direkt beim Simmeringer Sportclub, 1110 Wien, Simmeringer Hauptstraße 213, Tel: 0664 / 300 73 00
E-Mail: ernst.holzmann@spw.at oder michael.dedic@spw.at

Rahmenprogramm:
Musik & kulinarische Köstlichkeiten

zum Plakat ->
zu den Ergebnissen ->

 

Posted by Allé Wilfried Friday, May 24, 2019 8:54:00 AM Categories: Sport, Jugend Veranstaltungen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

EU-Wahl am 26. Mai 2019 


EU-Wahl am 26. Mai 2019
 

Derzeit herrscht in Österreich ein politisches Chaos. Jeden Tag wird in allen möglichen Medien fast ausschließlich darüber berichtet. Nichts desto trotz sollte auf diese wichtige Wahlentscheidung nicht vergessen werden.

Jeder / Jede sollte bei dieser EU-Wahl von seinem Wahlrecht Gebrauch machen, denn erst dann ist man meiner Meinung nach berechtigt, über die EU zu diskutieren.

"Die Würde des Menschen ist die Wahl." - Max Frisch

Amtlicher Stimmzettel ->

Endgültige Zahl der Wahlberechtigten

Bundesland Männer Frauen insgesamt 
  2019 (2014) 2019 (2014) 2019 (2014)
Burgenland 114.584 (113.891) 120.016 (120.029) 234.600 (233.920)
Kärnten 210.864 (213.517) 228.175 (231.877) 439.039 (445.394)
Niederösterreich 630.598 (623.793) 664.912 (660.934) 1.295.510 (1.284.727)
Oberösterreich 541.793 (537.359) 566.655 (565.932) 1.108.448 (1.103.291)
Salzburg 190.036 (188.911) 206.188 (206.346) 396.224 (395.257)
Steiermark 470.564 (472.759) 495.555 (501.808) 966.119 (974.567)
Tirol 263.893 (261.420) 279.637 (278.144) 543.530 (539.564)
Vorarlberg 134.289 (131.985) 140.696 (138.836) 274.985 (270.821)
Wien 546.836 (544.469) 610.911 (618.592) 1.157.747 (1.163.061)
Gesamt 3.103.457 (3.088.104) 3.312.745 (3.322.498) 6.416.202 (6.410.602)
Posted by Allé Wilfried Wednesday, May 22, 2019 10:58:00 PM Categories: Wahlen
Rate this Content 1 Votes

Jetzt noch die Wahlkarte beantragen! 


Jetzt noch die Wahlkarte beantragen!
 

Wahlkartenbeantragung nur mehr wenige Tage möglich

Eine Wahlkarte für die Europawahl 2019 kann noch schriftlich bis Mittwoch, 22. Mai 2019 (z. B. online über www.wahlen.wien.at), oder persönlich bis Freitag, 24. Mai 2019, 12 Uhr, im zuständigen Wahlreferat des Magistratischen Bezirksamtes beantragt werden (Hinweis: im 4., 6., 8. und 19. Bezirk gibt es eigene Wahlreferate außerhalb des Bezirksamtes). Mit der Wahlkarte ist es möglich, in einem beliebigen Wahllokal in ganz Österreich oder per Briefwahl im In- und Ausland die Stimme abzugeben.

Persönlich beantragte Wahlkarten können sofort mitgenommen werden, schriftlich beantragte Wahlkarten werden den Wahlberechtigten an die gewünschte Zustelladresse grundsätzlich per Einschreiben zugesendet. Ausgenommen von der eingeschriebenen Zusendung sind nur Anträge mit einer elektronischen Signatur (Handy-Signatur oder Bürgerkarte). Wird eine Wahlkarte nach dem 21. Mai 2019 beantragt, ist die rechtzeitige postalische Zustellung nicht in jedem Fall möglich. Es wird daher empfohlen, die Wahlkarte in diesem Fall persönlich im Wahlreferat abzuholen.

Informationen zur Beantragung einer Wahlkarte, zur Briefwahl sowie alle weiteren Informationen zur Europawahl 2019 sind online unter www.wahlen.wien.at abrufbar. Darüber hinaus steht das Stadtservice Wien – Stadtinformation unter der Telefonnummer 01/50 255 gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Posted by Allé Wilfried Monday, May 20, 2019 1:13:00 PM Categories: Wahlen
Rate this Content 0 Votes

Wir können Europa nur mitgestalten, wenn wir auch wählen gehen! 


Wir können Europa nur mitgestalten, wenn wir auch wählen gehen!
 

Deine Stimme zählt!

Auf Europa warten große Herausforderungen: Übermächtige Konzerne, Klimawandel, Sozialabbau und Angriffe auf die Demokratie. Darauf braucht es mutige Antworten.
Gemeinsam können wir Europas Zukunft gestalten.


Zusammenhalten oder spalten? Chancen oder Hürden? Mensch oder Konzern? Schützen oder Privatisieren?
 

Bauen wir gemeinsam ein Europa, das schützt. Ein Europa, in dem die Gesundheit der Menschen vor der Profitgier steht. Ein Europa, in dem unsere Ressourcen in öffentlicher Hand bleiben. Bauen wir gemeinsam ein Europa der Menschen statt der Konzerne! Seid ihr dabei?

Du kannst Europa mitgestalten.
Ganz einfach mit deiner Stimme.

 

Unsere KandidatInnen ->

mehr zu Wahl speziell "Am Thürnlhof" ->

Zitat:
"Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." (Platon 427-347 v. Chr.)

Posted by Allé Wilfried Sunday, May 19, 2019 12:00:00 PM Categories: Wahlen
Rate this Content 0 Votes

Thürnlhofer Wiesenfest - 18.5. 


Thürnlhofer Wiesenfest am 18.5.2019
 

Heuer findet bereits zum neunten Mal unser "Thürnlhofer Wiesenfest" statt.

Jeder der vorbei kommt und verweilt, egal ob Groß oder Klein, soll dort Freude und Spaß haben.
Unsere Gäste versorgen wir mit preiswerten Speisen und Getränken.
Manuel Eberhardt ist mit seiner Live-Musik ein Garant für gute Stimmung. Mitsingen vor und hinter dem Mikrofon ist ebenfalls möglich und auch erwünscht. mehr ->

hier geht's zur Fotogalerie ->

Posted by Allé Wilfried Saturday, May 4, 2019 7:49:00 AM Categories: Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Auf ein Bier mit Europaabgeordnete Evelyn Regner - 7.5. 


Auf ein Bier mit Europaabgeordnete Evelyn Regner am 7.5.2019
 

Auf ein Bier mit Europaabgeordnete Evelyn Regner

im Gasthaus Pistauer (Ravelinstraße 3)

 

Die Veranstaltung beginnt bereits ab 18:30 und man kann sich schon im Vorfeld mit Rednern (angefragt) zum Thema EU unterhalten und darauf 'einstimmen'.

Ab ca. 19:30 Uhr und bei einem gemütlichen Getränk im Restaurant Pistauer wird uns Evelyn Regner erklären, was in Brüssel richtig und was falsch läuft.

Die Gewerkschafterin Evelyn Regner setzt sich seit zehn Jahren im europäischen Parlament als Europaabgeordnete der SPÖ für die Rechte der Arbeitnehmer/innen ein.

Posted by Allé Wilfried Wednesday, May 1, 2019 3:06:00 PM Categories: Veranstaltungen Wahlen Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

7. Gesellschaftspolitischer Frühschoppen - 28.4. 


Siebenter Gesellschaftspolitischer Frühschoppen - 28.4.2019
 

Wir greifen in diesem
Gesellschaftspolitischen Frühschoppen
am 28. April 2019, 10 bis 12 Uhr 
im Schutzhaus Neugebäude folgendes Thema auf:

Mensch statt Konzern

Damit es in Europa endlich gerecht zugeht

Evelyn Regner & Stefan Schennach

In Europa mit Herz für die Menschen

 

Mit dieser Themenwahl wollen wir bekunden, dass wir am Puls der Zeit sind.

Als Referenten konnten wir
Mag.a Evelyn Regner, Mitglied des Europäischen Parlaments
Prof. Stefan Schennach, Östrreichischer Bundesrat
gewinnen.

Mit unserem Gesellschaftspolitischen Frühschoppen haben wir eine Informations- und Diskussions­runde auf den Weg gebracht und mit dieser 7. Veranstaltung wollen wir an die vorhergehenden Veranstaltungen anknüpfen.

Unser Motto
für diese Frühschoppen-Reihe lautet:
Stellung beziehen zu aktuellen Themen
von Simmering bis hinaus in die weite Welt
unter Einbindung kompetenter Kennerinnen und Kenner der Sachlagen.

mehr ->

zur Fotogalerie ->

Posted by Allé Wilfried Sunday, April 14, 2019 10:00:00 AM Categories: Frühschoppen Veranstaltungen
Rate this Content 0 Votes

Eröffnung des ersten Wiener „Supergreißlers“ - 11.4. 


Eröffnung des ersten Wiener „Supergreißlers“ am 11.4.2019
 

Stadträtin Gaal: Eröffnung des ersten Wiener „Supergreißlers“

 

Utl.: Urbane Nahversorgung neu gedacht

 

Eine umfassende Nahversorgung mit Dienstleistungsangebot sowie neue Ansätze in der Beschäftigungspolitik – Stadt Wien, SPAR und CIBARIA präsentieren einen ersten Modell-Markt für dieses innovative Konzept.

 

Der „Wiener Stadtgreißler“ in der Simmeringer Geringergasse 20 ist nicht nur ein sozioökonomischer erfolgsorientierter Supermarkt, sondern wird auch ein Bistro sowie ein bedarfsorientiertes Dienstleistungsangebot bieten.

Für die KundInnen wird der neue SPAR erstmals am 11.4.2019 um 7:15 Uhr aufsperren. Weitere Standorte sollen folgen.

 

Heute, Dienstag, eröffneten Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, Barbara Novak, Landtagsabgeordnete und Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, SPAR-Geschäftsführer Alois Huber sowie Mario Moser, Geschäftsführer der CIBARIA GmbH., den innovativen Wiener Stadtgreißler.

 

 

Die CIBARIA GmbH rief in Kooperation mit SPAR sowie den PartnerInnen Stadt Wien und AMS den Wiener Stadtgreißler ins Leben, um mehreren Herausforderungen zu begegnen:

  • steigenden Arbeitslosenzahlen in der Bevölkerungsgruppe 50 Plus
  • einer starken Nachfrage des Handels nach qualifizierten Fachkräften
  • sowie dem zunehmenden Unterstützungsbedarf der wachsenden Gruppe der SeniorInnen in Wien

 

Gemeinsam mit dem Handelspartner SPAR entstand in enger Zusammenarbeit ein innovativer neuer Nahversorger im Grätzel rund um die große städtische Wohnhausanlage Karl-Maisel-Hof.

 

Der Wiener Stadtgreißler ist weit mehr als ein klassischer Nahversorger. Beschäftigt werden dort neben langzeitarbeitslosen Menschen auch Personen der Generation 50+. Sie werden entsprechend den Anforderungen des Handelspartners qualifiziert und für eine Weiterbeschäftigung bei SPAR vorbereitet. Damit werden rund 100 neue Arbeitsplätze pro Jahr geschaffen.

 

„Der Wiener Stadtgreißler bietet Arbeitsuchenden die Chance auf den Wiedereinstieg in den Job und eröffnet Perspektiven. Für die Bewohnerinnen und Bewohner des Viertels stellt er die Nahversorgung inklusive zahlreicher Unterstützungsangebote sicher und schafft neuen Raum fürs Miteinander. Ich bedanke mich bei CIBARIA, SPAR und all jenen, die unsere Vision eines Wiener Supergreißlers teilen und weiterentwickeln. Gelungen ist hier jedenfalls ein Projekt, das Vorbild für weitere in ganz Wien sein kann“, so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal.

 

“Mit der Verwirklichung des Konzepts setzt Bürgermeister Dr. Michael Ludwig einen weiteren Schwerpunkt der Zukunftsklausur aus dem letzten Frühjahr um. Die Stadt Wien stärkt damit die Nahversorgung in den Grätzln und sorgt für eine spürbare Verbesserung für die Wienerinnen und Wiener. Durch den Wien-Bonus werden bei gleicher Qualifikation Personen mit Hauptwohnsitz in Wien bevorzugt. Wir unterstützen damit die Wienerinnen und Wiener. Vor allem unterstützen wir in Kooperation mit dem AMS mit dem Projekt des Supergreißlers aber auch die Aus- und Weiterbildung von gutem Fachpersonal. Gerade nach Streichung durch die schwarz-blaue Bundesregierung der Aktion 20.000 stehen viele ältere Langzeitarbeitslose vor der Unsicherheit und leiden unter der Instabilität. Aus diesem Grund wollen wir als Stadt Wien und SPÖ Wien gerade älteren Arbeitslosen die Chance auf Selbstständigkeit bieten. Denn zusammen sind wir Wien", unterstrich LAbg. Barbara Novak, BA, Landesparteisekretärin der SPÖ Wien.

 

Urbaner Nahversorger mit sozialem Mehrwert

 

Das Geschäftslokal in der Geringergasse 20 in Wien Simmering stand mehr als zwei Jahre lang leer. Jetzt ist hier ein top-modernes Lebensmittelgeschäft mit sozialem Mehrwert entstanden.

Auf 560 m2 bietet der neue SPAR-Supermarkt rund 10.000 Artikel für den täglichen Bedarf. Zusätzlich hat der neue SPAR auch ein kleines Bistro – angeboten werden hier Kaffee und Kuchen sowie kleine warme und kalte Gerichte, die auch vor Ort verzehrt werden können. Ergänzt wird das Angebot um ein Catering-Service, gratis WLAN und Tablets zur Benutzung vor Ort. Auch 25 Parkplätze stehen den Besucherinnen und Besuchern zur Verfügung.

Die CIBARIA investierte in den Umbau 800.000 Euro, Handelspartner SPAR rund 300.000 Euro in die Adaptierung des Nahversorgerzentrums.

 

„Mit dem neuen SPAR in Kooperation mit der CIBARIA stellen wir nicht nur die Nahversorgung vieler Bewohnerinnen und Bewohner sicher, sondern leisten auch einen Beitrag zur Wiederbelebung des hiesigen Stadtteils“, betonte SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.

 

Umfangreiches Serviceangebot trägt zur Versorgung von SeniorInnen bei

 

Das Konzept des Wiener Stadtgreißlers sieht zudem die Möglichkeit weiterer Dienstleistungen, angepasst an die Erfordernisse der jeweiligen Stadtteile und Bedürfnisse ihrer BewohnerInnen, vor.

 

Dazu zählen Unterstützungsangebote wie z.B.:

  • eine Auswahlhilfe beim sowie die Zustellung des Einkaufs
  • Erledigungen von Aufgaben im Haushalt wie etwa Fensterputzen
  • die Begleitung, etwa zu Behörden oder ärztlichen Terminen
  • das Vorlesen aus Zeitungen und Büchern bis hin zur Hilfe bei der Nutzung von neuen Technologien

 

Vor allem in Anbetracht der zunehmenden Lebenserwartung und des Wachstums der Bevölkerung über 65 Jahre ist dies ein besonders wichtiger Aspekt in der Versorgung der BewohnerInnen.

 

Laut Bevölkerungsprognose 2018 für Wien wird der Anteil der Gruppe 65 Plus in den kommenden 30 Jahren auf 21,6 Prozent (2018: 16 Prozent) ansteigen. Die Zahl der Hochbetagten – über 80-Jährigen – wird in Wien bereits in den nächsten zehn Jahren um die Hälfte ansteigen und sich in den nächsten 30 Jahren voraussichtlich mehr als verdoppeln.

 

Arbeitswelt trifft Lebensraum – starke Partnerschaft schafft Perspektiven

 

Für SPAR Österreich stellt der „Supermarkt mit sozialem Mehrwert eine wichtige Stütze bei der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern dar. Mit über 44.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist SPAR der größte private österreichische Arbeitgeber. Allein in Wien sind aktuell rund 4.000 Personen bei SPAR beschäftigt.

 

Um den Bedarf an guten Fachkräften zu decken, vertraut das Handelsunternehmen auf verschiedenste Maßnahmen zur Personalrekrutierung. Neben eigenen Ausbildungen arbeitet man bei SPAR auch mit anderen Unternehmen zusammen, um Langzeitarbeitslosen eine Chance für eine Beschäftigung im Handel zu bieten. Ziel ist es, praktische Fertigkeiten und Expertise zu vermitteln.

 

„Gemeinsam mit CIBARIA, dem AMS und der Stadt Wien setzen wir ein Zeichen gegen Langzeitarbeitslosigkeit. Denn ein Job bedeutet mehr, als Geld zu verdienen – er bringt Ordnung in unseren Alltag, gibt uns eine Aufgabe und fördert unsere sozialen Kontakte“, so Huber.

 

Für ein gelungenes Einkaufserlebnis, sowie kundInnenorientierten Service im ersten Wiener Stadtgreißler sorgen Geschäftsführer Richard Weis und sein Team. Er bringt als ehemaliger Gebietsleiter von SPAR umfangreiche Erfahrungen im Lebensmitteleinzelhandel mit. Unterstützt wird Geschäftsführer Weis von Martina Rühmkorf-Antoni von der CIBARIA, die jahrelange Erfahrung in der Qualifizierung und Weitervermittlung von Langzeitbeschäftigungslosen einbringt.

 

Qualifizierung zur Einzelhandelsfachkraft

 

Im ersten Wiener Stadtgreißler werden so nun jährlich rund 100 arbeitssuchende Menschen zur weiteren Beschäftigung im Handel qualifiziert. Angepasst an die individuellen Anforderungen durchlaufen die TeilnehmerInnen ein mehrmonatiges Qualifizierungsprogramm, das von einer Basisausbildung bis zur Ausbildung als Fachkraft reicht.

 

Der Handel benötigt gutes Fachpersonal, das wir mit einer praxisnahen Qualifizierung fit für den ersten Arbeitsmarkt machen. Arbeitssuchenden Menschen ermöglichen wir so, im attraktiven Berufsfeld des Handels Fuß zu fassen“, hob Mario Moser, Geschäftsführer CIBARIA GmbH hervor und ergänzte: „Der Wiener Stadtgreißler bietet den Menschen, die hier ausgebildet werden, eine Chance auf eine Arbeit, die nicht nur ein Einkommen bringt, sondern einhergehend auch wieder mehr Selbstwertgefühl, Sicherheit und mehr Stabilität im Leben“, unterstrich er.

 

Viele der MitarbeiterInnen, die zukünftig im Wiener Stadtgreißler ausgebildet werden, waren zuvor bereits bei Handelsbetrieben beschäftigt. Gerade Personen über 50 Jahren fällt es, aufgrund ihres Alters oder fehlender Qualifikationen schwer, einen neuen Arbeitsplatz zu finden. Auch Mütter, die früh Kinder bekommen haben und denen somit oftmals die nötige Qualifikation fehlt, erhalten durch dieses Ausbildungsmodell eine Chance, wieder eine aktive Rolle am Arbeitsmarkt einzunehmen.

 

CIBARIA GmbH

Die CIBARIA GmbH wurde zur Abwicklung und Umsetzung der Wiener Stadtgreißler in Kooperation mit SPAR Österreich gegründet. Der Wiener Stadtgreißler ist urbaner Nahversorger mit einem breiten Angebot an zusätzlichen Services und dient als Begegnungszone und „Rund-um-Versorgungszentrum“ für die anwohnende Bevölkerung. (Schluss) ik/da

Posted by Allé Wilfried Thursday, April 11, 2019 7:15:00 AM Categories: Soziales Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes

Beratung: Garteln am Balkon und am Fensterbrett - 17.4. 


Beratung: Garteln am Balkon und am Fensterbrett am 17.4.2019
 

Garteln lässt es sich fast überall – auf kleinsten Flächen, am Balkon oder Fensterbrett. Zu Frühlingsbeginn sind die GB*-GrünraumexpertInnen bei Pflanzentauschbörsen und bei Gartel-Terminen unterwegs. Erstmals sind die ExpertInnen der Gebietsbetreuungen Stadterneuerung auch bei den Blumenmärkten der Wiener GärtnerInnen vor Ort. An vier Terminen gibt es dort kostenlose Beratung zum Gärtnern in der Stadt.
StadtteilexpertInnen der GB* beraten  am 17.4.2019 von 14 bis 17 Uhr am Simmeringer Platz, 1110 Wien. mehr ->

Posted by Allé Wilfried Wednesday, April 10, 2019 1:06:00 PM Categories: Wir sind mehr
Rate this Content 0 Votes
Page 1 of 58 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 30 > >>
  • RSS

Archives