Standpunkt 8: "Die Mittelschicht glaubt, sie gehöre zu den Reichen"

Die Mittelschicht akzeptiert immer wieder Gesetze, die ihr selber schaden. Denn sie identifiziert sich mit den Reichen und bekommt nicht mit, dass die Vermögenden geschont werden. Das ist dieses Mal auch so. Dabei müsste man eigentlich jetzt in der Finanzkrise vor allem die Reichen belasten. In Österreich besitzen die obersten 10 Prozent zwei Drittel des Volksvermögens, während die unteren 90 Prozent nur noch auf ein Drittel kommen. In der Finanzkrise wurde mit Steuermilliarden also vor allem das Vermögen der Reichsten gerettet. Es wäre daher ein Gebot der Fairness, die Vermögenssteuern wieder einzuführen, und es müsste auch hier eine Erbschaftssteuer geben. Es ist beispiellos in Europa, dass es in Österreich keine Erbschaftssteuer gibt. Denn davon profitieren nur Leute, die wirklich viel zu vererben haben, sprich die obersten zehn Prozent.  mehr ->

Posted by Allé Wilfried Tuesday, November 16, 2010 11:36:23 PM Categories: Soziales Steuern, Finanzen
Rate this Content 0 Votes
Comments are closed on this post.
  • RSS

Archives